PSV Wismar punktet auswärts dreifach

Dein Fussballverein in der Hansestadt

PSV Wismar punktet auswärts dreifach

 

| Der PSV Wismar konnte auswärts den ersten Sieg in der Saison einfahren. Die Wendorfer verlassen die Abstiegsränge.  |

Der PSV Wismar feierte in der Fußball-Landesliga bei der SpVgg Cambs-Leezen den ersten Auswärtssieg. Nach den beiden ersten Saisontoren von Paul Raffel und dem Eigentor der Elf vom Ostufer des Schweriner Sees schienen die Wismarer einem klaren Auswärtssieg entgegenzustreben. Doch in den letzten zwanzig Minuten drehten die Hausherren noch einmal auf, aber die Hintermannschaft von PSV-Trainer Marco Rohloff ließ keinen weiteren Treffer der Gastgeber mehr zu.

„Ein sehr wichtiger Sieg meiner Mannschaft. Ohne diesen Erfolg würden wir jetzt auf einem Abstiegsplatz stehen. Trotzdem müssen wir auch in den nächsten Spielen punkten, um in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern“ so Rohloff. Sein Team liegt in der Tabelle nun mit sieben Zählern auf den neunten Tabellenplatz und zogen damit an den Cambs-Leezenern (11./6) vorbei.

Am nächsten Spieltag erwarten die PSV-Spieler den Tabellendritten Hagenower SV auf dem Wendorfer Kunstrasenplatz.

 
+ + +
 

PSV Wismar: Lewerenz – Meyer, Sieg, R. Riebschläger, Mednow, Moslehner, M. Lewetzow, Gertz (61. Taudte), Henschel, Hey (77. Günther), Raffel (65. K. Riebschläger).
Tore: 0:1, 0:2 (20., 49.) Raffel, 0:3 Eigentor, n.g. (62.), 1:3 n.g. (69.), 2:3 n.g. (71.).
Schiedsrichter: Sebastian Buchmann (Rostock).
Zuschauer: 50.

+ + +

Quelle: www.sportbuzzer.de, B. Knothe | Foto: (c) Dietmar Albrecht