1. Herren gehen mit einem Sieg in die Winterpause

Dein Fussballverein in der Hansestadt

1. Herren gehen mit einem Sieg in die Winterpause

 

OZ | Fußball-Landesligist PSV Wismar gewinnt gegen den Hagenower SV mit 4:2 – Paul Raffel mit 3 Toren |

Wismar. Der PSV Wismar hat die letzte Begegnung in der Hinrunde der Fußball-Landesliga West gegen den Hagenower SV mit 4:2 gewonnen. Für die Spieler beider Teams war diese letzte Begegnung in diesem Jahr sicher keine Freude, denn Nieselregen und teilweise böiger Wind beeinträchtigten die Flutlichtpartie und luden nicht unbedingt zum Fußballspielen ein. Doch für die Zuschauer wurde es ein ansehnliches Spiel mit insgesamt sechs Toren. Herausragend dabei war Paul Raffel, der um jeden Ball kämpfte, immer anspielbar war, keinen Zweikampf scheute und sich am Ende mit drei Toren belohnte. Dabei hatte es für die Wendorfer Elf nicht gut begonnen. In der Anfangsviertelstunde dominierten die Gäste. Doch die Führung erzielten die Hausherren nach einem Freistoß von Alexander Mednow, den Erik Meyer verlängerte und Paul Raffel erfolgreich abschloss. Auch vom Ausgleichstreffer durch Niklas Kanter nach Zuspiel von Marcel Konrad ließ sich das Team von PSV-Trainer Marco Rohloff nicht verunsichern.

Henschel zog im Nachsetzen aus 18 Metern ab und überraschte den Hagenower Keeper – 2:1 (29.). Als dann Raffel gefoult wurde, hatten die Gastgeber die große Chance zum Ausbau der Führung. Doch der sonst so sichere Schütze Marc Moslehner patzte. Luca Fischer im Hagenower Gehäuse parierte den Ball. Noch vor der Pause erzielten die Gäste durch einen Elfmeter den 2:2-Ausgleich. Allerdings wollten die PSV-Spieler den Sieg und kämpften um jeden Ball. Nach schöner Vorarbeit vom eingewechselten Max Levetzow brachte Raffel mit seinem zweiten Treffer die Wismarer wieder in Front. Eine der schönsten Kombinationen über links schloss Raffel dann nach tollem Zusammenspiel mit Nico Levetzow mit dem 4:2-Endstand ab. „Jetzt können wir gut gelaunt in die Winterpause gehen und uns auf den Rückrundenstart am 23. Februar in Warin vorbereiten“, so PSV-Trainer Rohloff.

PSV Wismar: Lewerenz – Meyer, Sieg (46. N. Levetzow), Mednow, Moslehner, Voß (40. M. Lewetzow), Gertz (77. Lorek), Henschel, T. Levetzow, Schwarz, Raffel. Trainer: Marco Rohloff.
Hagenower SV: Fischer – Tügel, Brockmöller, Carmon (70. Soetbeer), Konrad, Cordt, Hartwig (62. Wojatzky), Kanter, D. Grewe, Greitens, E. Grewe. Trainer: Dirk Hoffmann.
Tore: 1:0 Raffel (16.), 1:1 Kanter (19.), 2:1 Henschel (29.), 2:2 Grewe (Elfmeter, 37.), 3:2 Raffel (53.), 4:2 Rafffel (88.).Schiedsrichter: Valentin Vogel (Kritzmow).

Quelle: ostsee-zeitung.de | Bernhard Knothe | Foto: (c) Lars Krischewski