2. Herren machen den Aufstieg perfekt!

Dein Fussballverein in der Hansestadt

2. Herren machen den Aufstieg perfekt!

 

PSV Wismar II – FSV Leezen 3:1 (1:1)

| Tor(e): Eigentor, Andreas Schwarz, Lars Hafemeister |

Im letzten Heimspiel der Saison machte es sich unsere Reserve zwar selbst nicht leicht, konnte aber dennoch mit dem Sieg gegen den FSV Leezen den Aufstieg in die Kreisoberliga perfekt machen.

Der Start des Spiels verlief Anfangs überhaupt nicht nach Maß, denn Nico Levetzow musste bereits in der 6. Minute aufgrund einer Verletzung ohne gegnerischen Einfluss ausgewechselt werden (Nico, wir wünschen dir auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung!). Daraufhin musste sich das Team taktisch umstellen und bekam dies auch gut umgesetzt. Die ersten drei Top-Chancen wurden spielerisch gut erarbeitet, allerdings hielt Peter Gerhardt im Tor der Leezener an diesem Tag sensationell. Dies hielt unsere Männer aber nicht davon ab, weiter nach vorne zu spielen. Und so war es der eigene Mitspieler, der den Ball in das Gehäuse des FSV Leezen unterbrachte, nachdem sich Lars Hafemeister über die Außenposition stark durchgesetzt hatte.

Nach dem Tor wurde das Tempo dann ein wenig herausgenommen, woraufhin die Gäste besser ins Spiel kamen. Sie versuchten immer wieder das Spiel schnell zu machen, doch ihre erste große Chance kam durch eine Elfmeterentscheidung zugunsten der Leezener. Diesen verwandelte Tobias Hiller zum 1:1 in der 36. Minute. Durch den Ausgleich wurden unsere Gäste immer mutiger und hatten schließlich den Führungstreffer kurz vor der Halbzeit auf dem Fuß, als sie frei vor dem Tor an der Latte scheiterten.

Mit einem Remis ging es in die Pause – der 100. Saisontreffer gelang in Halbzeit 2

Der PSV kam wachgerüttelt aus der Pause und agierte sofort konzentrierter und geordneter und bereits in der 52. Minute konnten wir endlich den Führungstreffer bejubeln: Nach nur drei Anspielstationen vom eigenen Strafraum netzte Andreas Schwarz überlegt zum 2:1 ein. Trotz des Rückstands steckten die Leezener nicht auf und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Allerdings konnten beide Mannschaften ihre Chancen nicht entscheidend nutzen. Erst in der 83. Minute ergriff Lars Hafemeister die Initiative, zirkelte den Ball aus 17 Metern in die lange Ecke und entschied dadurch das Spiel. Es war zugleich der 100. Treffer in dieser Saison für unsere Reserve und auch der Schlusspfiff folge kurz darauf.

Im Anschluss der Partie feierte unser Team den verdienten Aufstieg. ,,Im letzten Heimspiel der Saison den Aufstieg perfekt zu machen ist klasse, zumal die Mannschaft nicht ein Spiel auf heimischen Boden verloren hat.“, so ein stolzer PSV-Trainer nach dem Spiel und betonte abschließend: „Ich bin unfassbar stolz auf meine Mannschaft und auf das, was sie in dieser Saison erreicht hat. Uns wurde nichts geschenkt und wir haben uns alles allein erarbeitet. Ganz großes Kompliment!“.

Nun möchte die Mannschaft die Meisterschaft im nächsten Spiel am kommenden Sonntag in Schlagsdorf auch erreichen. Anstoß ist um 14:00 Uhr.

FOTOS: PSV

Und hier ein paar Spiel-Impressionen …