1. Herren auf Kurs für die Rückrunde

Dein Fussballverein in der Hansestadt

1. Herren auf Kurs für die Rückrunde

 

| Hannes Brandenburg, der Neuzugang vom FC Seenland Warin zeigt sich in der Wintervorbereitung gut in Schuss. Wismarer feiern zwei Siege binnen drei Tagen. |

Der Fußball-Landesligist PSV Wismar scheint bereits jetzt auf dem besten Weg in Vorbereitung auf die Rückrunde zu sein. Das Team von Trainer Marco Rohloff konnte innerhalb von zwei Tagen zwei Siege bei Testspielen einfahren. Weder die SG Groß Stieten (4:2) noch der Brüeler SV (6:0) hatten keine Siegchance. Die SG Groß Stieten konnte die Partie aber lange offen halten.
Herausragend beim Team von Marco Rohloff, der selbst in dieser Partie die Töppen schnürte, war Stürmer Hannes Brandenburg. Der Neuzugang kam in der Winterpause vom FC Seenland Warin zu den Hansestädtern. Er erzielte alleine drei Treffer.

Auch wenn Groß Stieten das Testspiel verloren hat, war Spielertrainer Maximilian Groth mit seiner Elf zufrieden. „Wir konnten zweimal den Anschluss herstellen“, sagte Groth nach dem Schlusspfiff. Groth selbst lief gleich die komplette Spielzeit für seine Mannschaft auf, denn er hatte nur zwei Wechsler zur Verfügung.Gegen den Brüeler SV aus der Landesklasse II konnten sich beim PSV Wismar gleich sechs Spieler (M. Lewetzow, Henschel, Raffel, Witzling, Heine, Brandenburg) in die Torschützenliste eintragen. Die Treffer verteilten sich gleichmäßig auf beide Halbzeiten. „Die Mannschaft hat das in den beiden Testspielen nach der harten Trainingswoche gut gemacht“, lobte PSV-Trainer Rohloff sein Team.

Mit der Partie gegen den Landesligavertreter aus der Staffel Ost, dem SV Hafen Rostock, beendet die Wendorfer Elf am kommenden Sonnabend um 15 Uhr die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Quelle: sportbuzzer.de | Foto: (c) Ulf Lange