90. +3! PSV verpasst Sieg in Polz

90. +3! PSV verpasst Sieg in Polz

 

| Trotz vieler Chancen muss sich die Rohloff-Elf mit einem Punkt anfreunden. |

 

Polz/Wismar. Gleich nach dem ersten Spieltag der Fußball-Landesliga West liegen mit dem FC Mecklenburg Schwerin II (6:0 beim SC Parchim) und der SG Dynamo Schwerin (4:0 gegen den SV Plate) zwei Aufstiegskandidaten an der Tabellenspitze. Auf drei Punkte hatten auch die Hansestädter vom PSV Wismar bei ihrem Gastspiel beim SV Blau Weiß Polz gehofft, doch am Ende konnten sie bei einem 1:1 nur einen Zähler mit nach Hause nehmen.

„Ein stark spielender Kodanek“, so PSV-Trainer Marco Rohloff, sorgte nach einer guten halben Stunde Spielzeit mit einem Kopfball nach Ecke von Schwarz für die 1:0-Führung. Doch trotz weiterer guter Möglichkeiten blieb es bei dieser knappen Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren – angetrieben von Thilo Wilkens der am Spieltag seinen 43. Geburtstag feierte – besser ins Spiel. „Mein Team hat sich die Spielweise der Elbestädter aufzwingen lassen. Trotzdem hatten wir bis in die Schlussphase die Möglichkeit, die Partie für uns zu entscheiden. Doch ein Kopfballtor in der dritten Minute der Nachspielzeit brachte uns um den verdienten Lohn. Wir haben eindeutig zwei Punkte verschenkt“, ärgerte sich der PSV-Coach nach der Partie.

Ihre Heimpremiere können die Wendorfer erst am 19. September gegen den Hagenower SV feiern, denn am 2. Spieltag müssen sie ebenfalls auswärts antreten – am kommenden Sonntag beim Aufsteiger SFV Nossentiner Hütte.

PSV Wismar: Lewerenz – T. Levetzow, Voß (78. Gertz), Hentschel, Mednow (66. Gruntzel), Kodanek, Körner, Nicolai (75. Taudte), Schwarz, Hey, Raffel.

Tore: 0:1 Kodanek (32.), 1:1 Schult (90.+3.).

Schiedsrichter: Marco Semrau.

Zuschauer: 84.

Quelle: www.sportbuzzer.de. Johannes Weber | Foto: (c) PSV Wismar