Englische Woche mit Unentschieden und zwei Siegen

Englische Woche mit Unentschieden und zwei Siegen

 

| Der PSV Wismar konnte in der englischen Woche mit einem Unentschieden und zwei Siegen sieben Punkte einfahren. Gegen die SG Ludwigslust/Grabow gewann das Team mit 1:0. |

Auch für den Fußball-Landesligisten PSV Wismar war die englische Woche sehr erfolgreich, denn die Wendorfer Elf holte durch das 3:3 beim FC Mecklenburg Schwerin II und den beiden 1:0-Siegen beim SC Parchim und zu Hause gegen die SG Ludwigslust/ Grabow sieben Zähler. Damit springen die Wismarer auf den siebten Platz (42 Punkte). Im Gegensatz dazu muss sich die SG wohl mit dem Abstieg in die Landesklasse abfinden. Drei Spieltage vor Saisonende hat die Elf von Trainer Rene Schwarz zwar nur sieben Punkte Rückstand auf die Blau-Weißen aus Polz, doch trotz zweier Heimspiele ist die Chance auf den Klassenerhalt gering.

In einer spielerisch nur mäßigen Partie hatten die Hausherren bereits in der Anfangsphase Pech bei einem Kopfball, der an den Pfosten ging. In der 8. Minute vergab Hannes Brandenburg eine Eingabe von Paul Raffel. Weiter Chancen für den PSV wurden nicht genutzt. Doch kurz nach dem Seitenwechsel schlug der Ball dann doch im Gäste-Gehäuse ein. Brandenburg erkämpfte sich den Ball, spielte auf Mednow, der zog nach innen und versenkte die Kugel im langen Eck. Keine unverdiente Führung der Hansestädter. Bis dahin hatten sich die abstiegsbedrohten Gäste erstaunlicher Weise sehr zurückgehalten, der Gegentreffer weckte sie aus ihrer Lethargie. In der 54. Minute wurde Stahl gefoult, der (Elfmeter)-Pfiff blieb aber aus. In der 68. Minuten klärte PSV-Schlussmann Kanter einen Freistoß von Schulz, derselbe Spieler hatte mit einem Distanzschuss in der 81. Minute dann noch eine Gelegenheit. So blieb es bis zum Schluss bei der knappen PSV-Führung. Eine völlig unnötige gelbe Karte sah dann Brandenburg in der 89. Minute, als er seine Auswechslung verzögerte.

PSV Wismar: N. Kanter – Meyer, Mednow (76. N. Levetzow), Moslehner, Heine, M. Lewetzow, Henschel, T. Levetzow (80. Günther), Schwarz, Brandenburg (89. Sabel), Raffel.
Tore: 1:0 Mednow (50.).
Zuschauer: 50.

Quelle: sportbuzzer.de, Bernhard Knothe | Foto: (c) Bernhard Knothe