Ein Tag ganz im Sinne unserer Schiedsrichter

Dein Fussballverein in der Hansestadt

Ein Tag ganz im Sinne unserer Schiedsrichter

 

| Viele Fußballvereine in unserer Region haben große Schwierigkeiten, Nachwuchskräfte gerade im Schiedsrichterwesen zu gewinnen |

Um diesem Trend entgegen zu wirken, gibt es schon seit längerer Zeit entsprechende Kampagnen des Deutschen Fußballbundes (DFB) im Zusammenwirken mit den Landes- und Kreisfußballverbänden. Auch der PSV Wismar kann sich dieser Problematik nicht verschließen und lud daher am ersten Februarwochenende zusammen mit dem Poeler SV und dem FC Anker Wismar Verbands- und Vereinsvertreter, Schiedsrichter, Trainer, aktive Spieler sowie alle Fußball-Interessierte herzlich zum „Tag des Schiedsrichters“ ein.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Spielbeobachtung im Rahmen des E-Jugend-Turniers mit anschließender Kurzauswertung. Fragen und Probleme zur Thematik „Schiedsrichter im Amateurfußball“ sowie die so wichtige Nachwuchsgewinnung und Förderung auch bei den Schiedsrichtern.

Der Vortrag von zwei jungen erfolgreichen Schiedsrichtern aus unserer Region waren das Highlight des Tages. Florian Lechner und Florian Markhoff haben mit Videos und kleinen Lerneinheiten sehr anschaulich aus dem Alltag geplaudert und zugleich aktuelle Aspekte thematisiert. Ein kleiner Regeltest für Anfänger hat die Sache abgerundet.

Ob „Alter Hase“ oder Jungschiedsrichter – alle anwesenden Vorstands- und Vereinsmitglieder sowie die Vertreter des Schiedsrichterausschusses unseres Kreisverbandes haben über aktuelle Fragen und deren Lösungsansätze mit den anwesenden Gästen diskutiert. 

Habt Ihr Fragen zur Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichtern sowie mögliche Karriere-Chancen im Bereich des Schiedsrichterwesens? Unser Schiedsrichter-Obmann Jörg Grützmacher hilft gerne weiter.


Und hier ein paar Impressionen vom Tag des Schiedsrichters: